E S S B A R E W I L D P F L A N Z E N - Kersten Sitte
Essbare Wildpflanzen Erkennung auf der Steinleitn Alm

Essbare Wildpflanzen Erkennung auf der Steinleitn Alm

Pflanzenerkennungen von essbaren Wildpflanzen auf der Steinleitn Alm in 3232 Bischofstetten im niederösterreichischen Mostviertel (Nähe Obergrafendorf, etwa südlich von St. Pölten).

 

 

Im Jahr 2017 finden wieder Erkennungen von essbaren Wildpflanzen mit anschließender Herstellung von Wildpflanzensäften statt.
Diese finden jeweils an einem Freitag von 18:00 bis 19:00 (= Pflanzenerkennung) und mit anschließender Saftherstellung von 19 – 20 Uhr statt.

Freitag, 22. September 2017

 

Anmeldung:
Ab 5 Personen findet der Termin statt.
Bitte um Anmeldung bis 22 Uhr am Vorabend des Termins.

 

Richtpreis:
ab 20 € (2 Stunden: Erkennung + Saftherstellung)
Es ist möglich nur an der Erkennung und / oder Saftherstellung teilzunehmen: Richtpreis ab 10 € (1 Stunde).
Richtpreise nach dem Prinzip “Zahl-was-du-willst”.

 

Treffpunkt:
direkt bei der Hütte auf der Steinleitn Alm
Steinleitenstraße 19, 3232 Bischofstetten (wird vom Navigationsgerät erkannt)

 

Zufahrt

steinleitn alm orientierungstafel © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

vergrößert: Breite 800 px

Von St. Pölten, Obergrafendorf kommend: in der Rechtskurve links in die Steinleitnstraße (links die großen Bäume) einbiegen.

steinleitn alm bischofstetten 1 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm bischofstetten 2 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

Von Scheibbs, Mank, Kilb kommend: in der Linkskurve rechs einbiegen (bei den großen Bäumen):

steinleitn alm bischofstetten 3 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm bischofstetten 4 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

Parken

Bitte für die Zufahrt der umliegenden Bauern einen Fahrstreifen frei halten, auch bei der Hütte.

steinleitn alm zufahrt © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at
Zufahrt: rechts weiterfahren, beim Verbotsschild vorbei
steinleitn alm parken 1 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at
Rechts die ersten Parkmöglichkeiten.

steinleitn alm parken 2 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm parken 3 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at
Links Parkmöglichkeiten.

<< Allgemeine Informationen zu den essbaren Wildpflanzen Bestimmungen

 

Steinleitn Alm

Die Steinleitn Alm wurde von Walter Leitner zusammen mit seiner Familie und Freunden mit viel Liebe in eine Almhütte umgestaltet. Die Alm wird gerne als Erholungsstätte von Herrn Leitners Familie, Freunden, BischofstettnerInnen, Kindern, Jugendlichen und Wanderern besucht.

steinleitn alm stein © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

“Meine Liebe und mein besonderes Gespür für dieses Paradies waren schon seit langer Zeit Beweggrund für meine Vision, hier etwas Einzigartiges zu schaffen. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, aus diesem schönen und reizvollen Fleck mehr zu machen als einfach nur als Wiese zu verpachten. Und – was mir noch viel wichtiger ist – ich will auch andere Naturliebhaber daran teilhaben lassen.

Mein Vision war es, die Liegenschaft zu einer Alm umzugestalten. Es soll hier eine erlebbare Schaualm entstehen: mit der typischen Vielfalt unserer Natur- und Kulturlandschaft, mit Wiesen, alten Obstsorten, Dirndl- und Beerensträuchern. Die seinerzeit entstandenen Flächen sollen so naturbelassen werden. Aus den Tümpeln und Nassbereichen sind Biotope entstanden, wo sich alles ungestört entfalten kann.
Besonders die Weidetierhaltung ist mir ein wichtiger Schwerpunkt. Weitere Ideen werden langsam und schrittweise umgesetzt.

Doch allein könnte ich mein Vorhaben Steinleitn Alm nicht schaffen, wären da nicht einige Freunde, die wie ich die Liebe zur Natur und Ursprünglichkeit entdeckt haben. Sie teilen meine Begeisterung für die Idee und so hat sich das Projektteam „Die Freunde der Steinleitn Alm“ zusammengefunden.

Die liebevoll eingerichtete, urige Almhütte wird als Selbstversorgerhütte geführt und bei Bedarf von den örtlichen und regionalen Wirten mit Catering betrieben. Es sollen nur naturnahe, bodenständige sowie pädagogische Aktivitäten veranstaltet werden.” Walter Leitner

steinleitn alm hütte 1 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm hütte 2 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm hütte 3 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm hütte 4 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm hütte 5 © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

Es gibt Hochlandrinder (am Bild zwei Hochlandrinder der Herde beim Unterstand zu sehen), Ungarische Zackelschafe und Bienenstöcke.

steinleitn alm hochrinder © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm zackelschafe © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

steinleitn alm bienen © Kersten Sitte, www.essbarewildpflanzen.at

 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo,

    ich fahre drei mal die Woche durch Bischofstetten und wusste gar nicht, dass es ein so schönes Platzerl dort gibt. (Wir haben auch Zackelschafe <3)
    Vielleicht bin ich bei dem Treffen in November ebenfalls dabei, es wäre mir eine Ehre.

    Mit freundlichen Grüßen, Ines

    1. Hallo Ines,
      danke für die netten Zeilen.
      Der Termin im November (und Dezember) ist aus organisatorischen Gründen abgesagt.
      Herzlichen Gruß, Kersten Sitte

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen